2013-08-03

Auch nach meinem Tode

Du sollst auch nach meinem Tode für mich da sein
mindestens in 3-D

Du musst nicht mehr Zähne geputzt haben,
wenn du mir zu nahe kommst, mich anhauchst, usw.
Ich werde dich trotzdem um mich herum fühlen
ich liebe dich, dabei bleibt es.
Du bist meine Verrücktheit, mein Irrsinn
ich etwa dein Fehltritt?

Sollten nach dir auch andere ihre Hände ausstrecken,
ich dulde keine ihrer Berührungen. Du bist tabu!
Freizügig bin ich
nach den Erfahrungen mit der offenen Liebe
schon lange nicht mehr.
Die Jahre holten uns ein.
Und wie trägst du dein Witwendasein?

Stell dir vor, ich wäre noch anwesend, körperlich!
Du könntest mir Sauerkrautsaft anbieten
ich meine: für die Verdauung.

Deine Lockenwickler drücken auf meine Brust.
Seit meinem Abschied trägst du ein Korsett?

In meinen Träumen kommst du nicht mehr vor,
es hat sich ausgeträumt, das Licht ist an;
es leuchtet die Wirklichkeit. Lügen heizen nicht.

Du wirst doch nicht mit der Faust
dem Sozialismus dienen!
Ich hielt dich für aufgeklärt.

Du sollst dem Manne mit der Faust dienen
keine Partei hat das Recht an deiner Zunge
deine Lippen haben mich zu Umklammern

Ich liebe Schraubverschlüsse
sie sind leicht zu öffnen, schonen die Umwelt
später wird es auch in Weinflaschen
Sauerkrautsaft geben.

Was trinken wir auf uns,
wenn wir nach der Trennung wiedervereinigt sind?
Wehe, du lässt mich Sauerkrautsaft riechen!
Körperliche Wirklichkeit käme dir zu nahe.

2013-08-03

Keine Kommentare:

Kommentar posten